Energiegründer

Energie für Big Data

Projektphase: Finanzierungsphase

enersis suisse

Ideenphase
Konzeptionsphase
Finanzierungsphase
Umsetzungsphase
Erfolgsphase
Finanzierungsphase

Über das Projekt:

Mit Big Data die Energiewende voranbringen

Das Unternehmen enersis bietet seit über 10 Jahren Beratungsdienstleistungen für Energieversorger an. Seit kurzem hat enersis ein neues Geschäftsfeld als Startup erschlossen: Software, die große Datenmengen aufbereitet und somit wichtige Informationen für Energieversorger und energieaffine Gemeinden und Unternehmen liefert.
Über ein Big Data Framework werden technische und wirtschaftliche Massendaten – zum Beispiel Energieverbrauch, Netzkapazitäten, Solarkataster und Netzdaten – in einem Gebiet aus verschiedensten Systemen aggregiert und aufbereitet.
Die aus den Daten entstehenden Informationen helfen Energieversorgern und Gebietskörperschaften, die richtigen Entscheidungen im Kontext der Energiewende zu treffen: „Wo kommen Energienetze an ihre Kapazitätsgrenzen?“, „Wo befinden sich innnerhalb einer Stadt die Gebäude mit dem höchsten Sanierungsbedarf?“. enersis liefert hierbei nicht nur die Technologie, sondern unterstützt über ein Beratungsansatz ganzheitlich.
Zum Beispiel hat enersis in einem Pilotprojekt alle rund 1,5 Millionen registrierten erneuerbare-Energieanlagen in Deutschland datentechnisch aufbereitet, den Gebietskörperschaften zugeordnet und diese bewertet. So soll eine zentrale Informationsplattform für die Energiewende geschaffen und der breiten Gesellschaft kostenfrei zur Verfügung gestellt werde.
Neben kostenfreien Leistungen wie der beschriebenen EEGmap, wird die Lösung bei kommerzieller Nutzung als Cloud-Lösung angeboten, bei welcher der Kunde eine monatliche Gebühr entrichtet.

Mit unserer Software wollen wir einen substantiellen Beitrag zur Energiewende leisten, indem wir Energieversorger und Gebietskörperschaften unterstützen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

- Thomas Koller

Mit Durchblick und Weitblick

Kam der Strom früher einfach nur aus der Steckdose und waren PV-Anlagen auf den Dächern noch ein exotischer Anblick, so ist die Energiebranche mit E-Mobility, Klimawandel und dem Smart Grid mittlerweile eines der bestimmenden gesellschaftlichen Themen. Trotz dieses spannenden Wandels hatte Thomas Koller das Gefühl, dass viele Energieversorger die Möglichkeit versäumen, die Energiewende proaktiv als Treiber mitzugestalten. Anstatt auf das Smart Grid zu warten, baut enersis es nun mit seinen Kunden auf. Wurde die Big Data-Softwarelösung noch vor 3 Jahren als Zukunftsvision bezeichnet, so ist sie zwischenzeitlich im Tagesgeschäft der Energieversorger angekommen und beschert enersis ein rasantes Wachstum.

Die Energiebranche ist mittlerweile zu einer der spannendsten und dynamischsten Branchen geworden. Heute weiss niemand, wie das Energienetz in 10 Jahren aussehen wird.

- Thomas Koller

Gemeinsam mit der Nische wachsen

Momentan ist für das Berner Unternehmen neben der Schweiz besonders Deutschland und Österreich interessant, da im DACH-Raum die Energiewende einen entsprechenden Stellenwert besitzt. enersis plant in den nächsten Jahren zu einem Marktführer im Bereich Big Data für Energieversorger aufzusteigen. Dann wird auch der Sprung nach Übersee zusehends interessant.

Ich kann mir nicht vorstellen, in drei bis fünf Jahren einfach aufzuhören. Dafür schwirren noch zu viele Ideen in meinem Kopf herum.

- Thomas Koller

© RKW Energiegründer 2018