Energiegründer

Gemeinsam fürbessereSolarenergie

Projektphase: Umsetzungsphase

Solar Repowering

Ideenphase
Konzeptionsphase
Finanzierungsphase
Umsetzungsphase
Erfolgsphase
Umsetzungsphase

Über das Projekt:

Mit mehr Effizienz zu einer besseren Energiewende

Solar Repowering verfolgt ein klares Ziel, denn mit der Effizienzsteigerung bestehender Solaranlagen werden Stromgewinnung und Wirtschaftlichkeit gesteigert. Für private wie institutionelle Investoren wird eine gute, sichere Rendite erwirtschaftet und damit die Energiewende voran gebracht.
Hierfür verwendet das bayerische Startup ein Prinzip, das im Bereich der Windenergie schon erfolgreich eingesetzt wird: Repowering.
Durch Korrekturen an technischen Komponenten, tagtägliche Fernwartung oder einfach nur das reinigen der Modulfelder können die Erträge bestehender Anlagen um bis zu 30% gesteigert werden.

Mit Veränderung zum Erfolg

Der Bankkaufmann und Betriebswirt Matthias Fieser leitete lange Zeit eine Vermögensverwaltungsgesellschaft, welche er selbst aufgebaut hatte. Bereits vor der Finanzkrise entschloss er sich aus dieser „virtuellen“ Welt auszusteigen. Er wollte etwas Handfestes machen. Zuvor hatte er Solarenergie nur als Produkt angesehen, doch in der Zeit des persönlichen Umbruchs erkannte er, dass erneuerbare Energien für ihn die Zukunft sind.
In zahlreichen Gesprächen mit Bekannten und in Seminaren beschäftigte er sich intensiv mit den Erneuerbaren.
2008 folgte dem Interesse die erste Gründung. Gemeinsam mit einem Kollegen gründete er eine Firma, welche sich mit Wasserkraft und Solarenergie beschäftigte. Da sie aber erkannten, dass Wasserkraft nur in Ländern sinnvoll ist, die aus deutscher Sicht eher risikobehaftet sind, fokussierten sie sich auf den Solarenergiebereich.
Sie vermittelten Solaranlagen an Kunden, begleiteten den Bau und die Wartung. Da sie mit der Leistung der beauftragten Installateure nicht immer zufrieden waren, entschlossen sie sich auch die Installation selbst anzubieten.
Durch die Umorientierung im Geschäftsmodell kam es auch zu einem Wechsel bei den Gesellschaftern. Fieser war vorerst auf sich allein gestellt.
Durch einen Kunden erfuhr er von zwei Ingenieuren, die sich ebenfalls im Bereich der Solarenergie selbstständig gemacht hatten.
Ein echter Glückstreffer. Denn nach zwei Jahren der Zusammenarbeit entschlossen sie sich aus zwei Firmen, eine gemeinsame Firma zu machen: Sie gründeten Solar Repowering.

Wir hatten schon immer ähnliche Visionen, wie wir die Branche voran bringen könnten. Auch als wir noch unterschiedliche Firmen hatten. Mit einem Gesamt-Know-how um allen Bereichen des Betriebs einer Solaranlage optimal zu pflegen, war es für uns nur der logische Schritt Solar Repowering zu gründen.

- Matthias Fieser

Die Solarenergie hat enormes Potential

Das Team von Solar Repowering ist überzeugt, dass Solarenergie die sinnvollste Art der Energieerzeugung ist. Aus Leidenschaft und Überzeugung haben sie sich diesem Thema verschrieben. Das Unternehmen will mit Solar Repowering die bestehenden Energiestandorte sichern um nachhaltig das Thema Dezentralisierung zu realisieren. Die Optimierung bestehender Anlagen macht es möglich, den Anteil von Solarenergie im Stromnetz massiv zu erhöhen. Auch mit Blick auf das Thema Speicherung von Energie sehen sie extremes Potential in der Branche.

Unser zentrales Thema an sich ist die Energiewende. Tschernobyl. Fukushima. Die Risiken atomarer Energie sind schlichtweg zu groß. Wir wollen die Vorreiterrolle Deutschlands im Bereich der Erneuerbaren Energien nicht nur beibehalten, sondern stärken.

- Matthias Fieser

© RKW Energiegründer 2018