Energiegründer

NaturreineDämmung ausdem Meer

Projektphase: Erfolgsphase

Neptutherm

Ideenphase
Konzeptionsphase
Finanzierungsphase
Umsetzungsphase
Erfolgsphase
Erfolgsphase

Über das Projekt:

NeptuTherm® ist ein patentierter, besonders ökologischer und nachhaltiger Dämmstoff aus einer Naturfaser, die wiederum aus einem Abfallprodukt des Mittelmeeres besteht. Aus den ausgelösten Blattscheiden und Blattrippen der verwelkten Blätter des Seegrases „Posidonia Oceanica“ entstehen durch die Wellenbewegung unter Wasser kleine Bälle. Diese Bälle werden von den Wellen an den Strand gespült. Dort werden sie eingesammelt, nach Deutschland transportiert und daraus entsteht – durch einfaches Zerkleinern und Aussieben des enthaltenen Sandes – der chemiefreie Dämmstoff NeptuTherm®.

Die 100 Prozent naturreine Dämmung aus dem Meer

NeptuTherm® ist frei von Zusätzen und Schadstoffen und erfüllt trotzdem alle gesetzlichen Anforderungen an einen Dämmstoff hinsichtlich Wärmeschutz, Brandschutz und Schimmelresistenz. Es ist bauaufsichtlich zugelassen und kann gestopft, geschüttet und eingeblasen werden.
Trotz des ziemlich aufwändigen Transports hat es mit nur 37 kWh/m³ den geringsten Primärenergieverbrauch aller Dämmstoffe. In der Wärmespeicherkapazität und im sommerlichen Hitzeschutz liegt NeptuTherm® bei 2.502 J/kgK und die Schallabsorption im Bereich unter 1.000 Hz geht gegen 100 Prozent.
Auch die Entsorgung bei einem späteren Abbruch ist völlig unproblematisch: Sofern die Neptunfasern nicht wieder in einem anderen Gebäude verwendet werden, können sie einfach zur Auflockerung des Bodens unter die Gartenerde geharkt werden.

Um diese Entwicklung abzuschließen und die Produkte herzustellen und in den Markt zu bringen, braucht es Menschen, die an die Idee glauben und in das Unternehmen investieren.

- Prof. Richard Meier, Geschäftsführer

Wie der Zufall den Ball ins Rollen bringt

Die Idee, die Posidonia-Faser als Dämmstoff zu verwenden, entstand im April 2006 in Denia an der Costa Blanca in Spanien. Während Meier mit seiner Frau Monika und seinem Freund Edwin auf günstigen Wind zum Kitesurfen wartete, vertrieben sie sich die Zeit und spielten mit Bällchen, die am Strand herumlagen – Bällen aus der Naturfaser Posidonia Oceanica.
Schnell bemerkten sie die besondere Struktur der Bälle. Im Gespräch über Dämmstoffe wie Hanf, Stroh, Getreidespelzen und Gras fiel dann der Groschen, als Frau Meier ihren Mann, den Baustoffkunde Professor, fragte, ob man nicht auch aus dieser Faser Dämmstoff herstellen könnte. Freund Edwin bekräftige eher ungewollt diese Frage, als er skeptisch darauf verwies, dass sich diese Bälle für nichts eignen würden, nicht mal als Kaminanzünder. Seit diesem ausschlaggebenden Moment am Strand sind einige Jahre vergangen und Richard Meier baute als One-Man-Show sein erfolgreiches Startup auf.

Brennt nicht, schimmelt nicht, gibt´s doch nicht!

- Prof. Richard Meier, Geschäftsführer

Ein Naturprodukt, viele Möglichkeiten

Die NeptuTherm®-Wolle ist das Basisprodukt für die verschiedensten Einbausituationen, wie NeptuFlex- Wärmeschutz-Matten, NeptuWall-Putzträger-Platten, NeptuSilent-Trittschall- und Luftschallschutzmatten. Alle diese Produkte sind schon in der Prüfungs- und Erprobungsphase. Das Investment wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mit 20 Prozent gefördert (INVEST – Zuschuss für Wagniskapital).

Das Leben als Gründer – besonders im Bereich genormter Baustoffe – ist nicht gerade leicht und nicht immer lustig. Ich kann nur allen potenziellen Gründern raten, rechtzeitig den großen Kessel mit Goldeuronen am Fuß des Regenbogens zu finden.

- Prof. Richard Meier, Geschäftsführer

© RKW Energiegründer 2018